Elche verlieren Boden!

Basketball Am Sonntag Abend spielte die Mannschaft des SVO auswärts beim Tabellenersten wiha Panthers Schwenningen.
Es fing vor 600 Zuschauer für die Elche gut an, das erste Viertel wurde mit 8 Punkten gewonnen und bis zur Halbzeit wurde der Vorsprung beibehalten (31:39). Im Dritten Viertel hat sich im Ergebnis nicht viel geändert, stand 51:60 für die SVO. Am Anfang des letzten Viertels ging Williams, der bis dahin die Rebounds unter den Körben gut beherschte, mit 5 Faults vom Feld und andere Spieler waren wie Halmai, auch mit viel Faults belastet. Das brachte einen großen Bruch im Spiel der Elche und die Gastgeber kamen langsam heran. Eine minute vor dem Ende stand es schon gleich. Letzlich konnte keiner der beiden Mannschaften das Spiel für sich entscheiden, obwohl die Chancen da waren. Es ging in die Verlängerung. Die Gastgeber waren durch den Aufholjagd und die Unterstützung der eigenen Publikums in der Verlängerung unaufhaltbar, die Elchinger konnten keine Akzente mehr setzen und haben den Overtime verdient verloren. Trainer Jerkic war nach dem Spiel traurig und sagte nüchternd zum Spiel: Wir haben bis zu 33. Minute gut gespielt, aber dann durch Undiszipliniertheit unser Spiel selber kaputtgemacht. Der Gegner hat ihre längere Bank ausgenutzt und wir sind am Ende Müde geworden. Die Freiwürfe haben wir auch schlecht geworfen, mit 15 Fehlversuchen und insgesamt 60% Quote kann man ein Spitzenspiel nicht gewinnen. Es ist schade, denn wir haben eine große Chance verpasst, wir haben das Spiel aus der Hand gegeben und nicht der Gegner gewonnen. Wir müssen aus diesem Spiel lernen, damit wir nächstes Jahr besser werden! Mit der zweiten Niederlage gegen Schwenningen (dierekte Vergleich geht an Schwenningen), kann nur das Ziel der Elche sein, den zweiten Platz zu halten. wiha Panthers Schwenningen - SV Oberelchingen 88:77 (12:20, 31:39, 51:60, 71:71) Punkte: Drescher 3 Simic 19 Steiner 2 Testa 0 Rosic 0 Köppl 0 Surmann G 6 Surmann P. 14 Halmai T. 11 Williams 13 Soyer 9