Weiterer wichtiger Sieg für die ELCHE

Basketball Kuriose Szenen bildeten sich in der Brühlhalle letzten Sonntag ab. Beim Aufwärmen vor dem 86-69 Sieg gegen die TBB Trier II, wurde die Korbanlage per Dunking demoliert.
Doch die gastgebenden ScanPlus Baskets Elchingen hatten Glück im Unglück: Hausmeister und Ex-Basketball-Profi Krzysztof Fikiel war in zehn Minuten zur Stelle und wusste, dass in den Tiefen der Brühlhalle noch irgendwo ein Plexiglasbrett verborgen liegt. In einer einstündigen Aktion wurde das kaputte Brett gegen das Neue ausgetauscht und das Spiel konnte beginnen. Vielen Dank an unsere geduldigen Zuschauer, die uns toll unterstützt haben! Der Start in die Partie verlief ähnlich kurios wie die Szenen zuvor. Nach 38 Sekunden hatten die Elchinger bereits sechs Teamfouls, nach 80 Sekunden waren es acht. „Ich glaube das ist Basketball-Rekord“, staunte Elche-Coach Dario Jerkic. Basketball wurde dann auch noch gespielt. Nachdem sich beide Teams an die Linie der Schiedsrichter gewöhnt hatten, dauerte es bis ins zweite Viertel, ehe sich die Hausherren das erste Mal entscheidend absetzen konnten. Dank der tief besetzten Bank führte Elchingen zur Pause mit 45:39. Gestützt auf eine erneut starke Defensive wurde auch das dritte Viertel mit einem Zähler Unterschied gewonnen. Im letzten Durchgang drehten die Gastgeber noch ein mal auf und konnten das Spiel so ungefährdet gewinnen. Endstand war: 86-69